Oktoberfest 2014
www.oktoberfest2014.de

Die Münchner Wiesn geht in diesem Jahr vom
20. September - 05. Oktober 2014

Neuheiten und aktuelle News aus München
Neue Getränke Preise auf der Wiesn

Neue Bierpreise in den Festzelten auf dem Oktoberfest München

Die neuen Bierpreise 2014
Über 10,- Euro für die Mass Oktoberfestbier!

Das Oktoberfest 2014 kommt allmählich näher. Nach der Vorstellung des Wiesnplakats im Februar folgen Anfang Juni die Getränkepreise 2014.

Hotelzimmer gesucht?
Hier gibts noch freie Zimmer zu buchen...

Mit Spannung erwartet
Münchner Wiesnfans gleichermassen wie Besucher von ausserhalb interessiert natürlich, wieviel man heuer fürs Festbier berappen muss. Hierzu wurden von den Festwirten und Beschickern die Preise für Bier, Limo, Mineralwasser, etc. den Zuständigen der Stadt zur Abnahme vorgelegt.

Traditionelle Preissteigerung
Um es kurz zu machen - ja, auch heuer werden die Getränke auf dem Festgelände wieder teurer. Es hat sich zu einer (un-)liebsamen Tradition entwickelt, die Preise der Wiesnmass jährlich anzuheben. Und Traditionen werden auf dem Oktoberfest ja bekanntlich hoch gehalten...

Anzeige
Anzeige

10,- Euro Marke gerissen
Jetzt aber zu den nackten Fakten. Denn die interessieren als einziges...
  • Durchschnittliche Erhöhung von 2,6% beim Wiesnbier
  • Die 10,- Euro Marke wurde somit endgültig geknackt
  • Der Liter Oktoberfestbier kostet zwischen 9,70 und 10,10 Euro
  • 2013 lag hier der Preis noch zwischen 9,40 Euro und 9,85 Euro
  • Unsere Preisliste der Zelte gibts hier...
Limo und Spezi
Also lieber nüchtern bleiben und bei Spezi und Wasser feiern? Leider sind auch die Softgetränke alles andere als Schnäppchen. Denn auch hier steigen die Preise jedes Jahr an. Der Durchschnittspreis für einen Liter Tafelwasser beträgt heuer 7,71 Euro (2013 waren es 7,40 Euro), für Spezi 8,90 Euro (im Vorjahr 8,59 Euro) und für Limo 8,51 Euro (2013 zahlte man 8,19 Euro).

Anzeige
Anzeige

Gute Zeiten!
Alles wie gehabt - das günstigste Bier findet man auch heuer (bis auf einige Ausnahmen) wieder bei den mittleren und kleinen Wiesnwirten. Wer lieber in einer grossen Festhalle feiert, kann sich im "Augustiner" mit 9,80 Euro das günstigste Bier zapfen lassen.

Dabei wollen wir die "Augustiner-Festhalle" auch gleich noch ausdrücklich und vor allem lobend hervorheben. Seit über 10 Jahren bietet das "Augustiner-Zelt" von Manfred Vollmer den günstigsten Bierpreis bei den grossen Festhallen oder ist bei den günstigen Preisen mit dabei. Dafür Danke!

Schlechte Zeiten!
Die anderen grossen Festzelte legen mit Preisen teils über 10,- Euro einen ganz schönen Klops auf den Tisch. Aus dem Wunsch des neuen OBs und ehemaligen Wiesn-Chefs "Dieter Reiter" nach stabilen Preisen wurde somit definitiv nichts (Reiter wollte für 2014 eine Nullrunde).

Schaut man auf die prozentualen Erhöhungen der einzelnen Zelte, haben sich die "grossen Wiesnwirte" mit ihren Aufschlägen (liegen 2014 zwischen 1% und 2,5%) allerdings dezent zurückgehalten. Hier haben die "kleinen Wirte" bzw. die "kleinen Zelte" wesentlich mehr aufgeschlagen. Besonders negativ fällt dabei die Familie Hochreiter mit ihrer "Zur Bratwurst" auf. In dem kleinen Zelt verlangt man für die Mass Bier stolze 10,10 Euro!

Oide Wiesn
Wer meint, alternativ auf die "Oide Wiesn" ausweichen zu können, irrt. Hier sind vielleicht die Fahrpreise bei den nostalgischen Karussells noch günstiger. Die Festzelten haben sich bei den Bierpreisen jedoch gut "angepasst". Sprich die Preise sind genauso teuer wie auf der restlichen Theresienwiese. In Verbindung mit dem Eintrittspreis für das historische Gelände wirds auf der Oiden Wiesn dann aber richtig teuer!

Wasser viel zu teuer
Und noch etwas ist unserem Team aufgefallen. "Wasser" ist anscheinend ein begehrter und äusserst rarer Rohstoff in Bayern.

Auf den ersten Blick liest sich die "durchschnittliche Preis-Steigerung" auch beim "Tafelwasser" nicht weiter dramatisch. Jedoch sind auch hier die Preise ordentlich gestiegen. Besonders negativ fällt das "Museumszelt" (Oide Wiesn) auf. Hier kostet das Wasser heuer 40% (!) mehr. Bei "Feisingers Käs & Weinstubn" darf man auch über 20% mehr zahlen. Am teuersten ist das edle Nass mit 9,80 Euro in Hochreiters "Zur Bratwurst". Ein absoluter Wahnsinn!

Weissbier
Beim "Weissbier" gibts auch dieses Jahr recht grosse Unterschiede. Während man beim "Museumszelt" (Oide Wiesn) auch hier um satte 10% erhöht, bleiben die Preise beim "Stiftl" und bei "Poschner" stabil. Und bei "Kufflers Weinzelt" kostet 1,0 Liter Weissbier dann 15,20 Euro. Auch nicht schlecht.

Naja, immerhin haben wir noch etwas Zeit bis zum Wiesnstart. So können wir unser gutes altes Sparschwein noch etwas füttern und mästen.

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Übrigens...
Richtig günstig bekommt man seine Mass noch im Münchner Umland. Auf dem Dachauer Volksfest kostet der Liter Märzen z.B. rund die Hälfte. 2014 kostet die Dachauer Mass 5,60 Euro (2013 waren es 5,30 und im Jahr davor 5,10 Euro).

Das Fest ist zwar nicht so gross und weltbekannt wie sein Münchner Nachbar, kann aber auch auf eine 350-jährige Geschichte zurückblicken. In München und Bayern ist es vor allem wegen seines (immer!) günstigen und ebenfalls eigens für das Volksfest gebrauten Biers bekannt.

Das Volksfest geht vom 09. bis 18. August 2014. Ein preiswerte Alternative zur Wiesn oder eben auch ein "Warm-Up" für die grosse Wiesnparty in Minga.

Mehr Infos und Details zu weiteren Volksfesten in der Münchner Nachbarschaft sowie zu den Jahrmärkten, Dulten und Kirmessen bis zum Wiesnstart folgen...

Bierpreise im Überblick
Aktuelle Preise in den Bierzelten

Preisentwicklung beim Oktoberfestbier - Bierpreise 2014 - Munich beer prices

Und hier sind sie nun, die Bierpreise der einzelnen Festzelt. Unsere Liste der Zelte wurde wieder nach den aktuellen Bierpreisen sortiert. (Wie immer natürlich ohne Gewähr auf Vollständigkeit, etc.). Wir haben alles unter 10,- Euro noch als "Gelb" markiert. Aber auch bei 9,90 oder 9,95 Euro bedeutet der feucht- fröhliche Besuch in den Festzelten eine echte Magerkur fürs Sparschweinderl.


Preise von 9,70 Euro bis 9,85 Euro pro Mass
Heinz Heilmaier Hühnerbraterei 9,70 Euro
Heimer u. Schmid Enten- u. Hühnerbraterei 9,70 Euro
Hühnerbraterei Ammer 9,80 Euro
Augustiner-Festhalle (Familie Vollmer) Tipp! 9,80 Euro
Vinzenz Murr Metzgerstubn 9,80 Euro
Hühner-u.Entenbraterei Wildmoser 9,80 Euro
Kalbsbraterei (Hochreiter)
9,80 Euro
Oide Wiesn - Museumszelt (Avi und Krems) 9,80 Euro
Oide Wiesn - Velodrom 9,80 Euro
Glöckle Wirt (Hanns Werner Glöckle) 9,85 Euro
Oide Wiesn - Festzelt Tradition 9,85 Euro
   
Preise von 9,90 Euro bis 9,95 Euro pro Mass
Fisch-Bäda (Lingnau) 9,90 Euro
Haxnbraterei Hochreiter 9,90 Euro
Knödelei - Wirtshaus in der Au 9,90 Euro
Poschners Hühner- und Entenbraterei 9,90 Euro
Wirtshaus im Schichtl (Schauer) 9,90 Euro
Ochsenbraterei (Spatenbräu-Festhalle) 9,90 Euro
Oide Wiesn - Herzkasperl Festzelt (Bachmaier) 9,90 Euro
Zum Stiftl (Stiftl GmbH) 9,95 Euro
Wildstuben (Renoldi Trudi) 9,95 Euro
Hofbräuhaus-Festhalle (Familie Steinberg) 9,95 Euro
Bräurosl (Pschorrbräu-Festhalle) 9,95 Euro
Hacker-Festhalle (Familie Roiderer) 9,95 Euro
Winzerer Fahndl (Paulaner-Festhalle, Pongratz)
9,95 Euro
Marstall Festzelt (Familie Able) 9,95 Euro
   
Preise von 10,00 Euro bis 10,10 Euro pro Mass
Käfers Wiesnschänke (Michi Käfer) 10,00 Euro
Fischer-Vroni (Winter OHG) 10,00 Euro
Armbrustschützen-Festhalle (Inselkammer) 10,05 Euro
Schützen-Festhalle (Familie Reinbold) 10,05 Euro
Zur Bratwurst (Hochreiter) 10,10 Euro
Löwenbräu-Festhalle (Hagn und Spendler) 10,10 Euro
Schottenhamel-Festhalle 10,10 Euro
   
Hier gibt es nur Weissbier...  
Feisingers Käs & Weinstubn (1 Liter Weissbier) 12,20 Euro
Kufflers Weinzelt (1 Liter Weissbier) 15,20 Euro

* Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Fehler und Irrtum vorbehalten *

Unsere Bitte...
Auch wenn die Preise den einen oder anderen bereits schmerzen... vergesst die Bedienungen nicht und gebts auch Trinkgeld! Denn die Wiesnbedienungen machen jedes Jahr einen Knochenjob. Vor allem können sie wirklich am allerwenigsten für irgendwelche Preiserhöhungen auf dem Oktoberfest! Also lasst Euch die Laune nicht verderben und habts einfach Spass beim Feiern!!

Aktuelle Magzine zum diesjährigen Oktoberfest
www.Oktoberfest2014.de | www.Oktoberfest2014.com
www.Oktoberfest-2014.de | www.Oktoberfest-2014.com

Reservierungen
Auch dieses Jahr haben die Wiesn-Betriebe (Beschicker) der Stadt neben den Bierpreisen auch wieder ihre Reservierungsbedingungen zur Überprüfung vorlegen müssen. Dies, da neben den Getränkepreisen vor allem das Thema "Sitzplätze und Tischreservierungen" ein heiss diskutiertes Thema auf dem Münchner Oktoberfest ist.

Die gute Nachricht zuerst... Reservierungen sind weiterhin kostenlos. Aber alles andere wurde von der Stadt auch dieses Jahr anstandslos durchgewunken.

So werden zur Wiesn 2014 bis zu 85,- Euro Mindestverzehr pro Platz fällig. Das ist dann doch viel Geld! Zudem knapp das 3-fache eines "klassischen Sets".

Zur Erinnerung
Früher bestand die Mindestabnahme bei der Reservierung aus 2x Bier und 1x Hendl. Dieses "Set" gibt Sinn. An diese Tradition halten sich aber längst nicht mehr alle Wirte bzw. Zelte. Heutzutage gibts dafür irgendwelche "Menüs" oder "Brotzeitbrettl" die man bei der Vorbestellung von Tischen abnehmen muss.

Eine detaillierte Auflistung der Reservierungs-Bedingungen sowie Infos, Daten und Adressen zum Thema "Reservierung" findet Ihr auf den beiden Info-Seiten "Zeltreservierungen.de" und "Oktoberfest-Reservierungen"...

Quelle Bilder und Infos:
Infos und Texte Wiesnteam und beteiligte Partner
Plakat und Daten Bierpreise 2014 TAM / RAW / Stadt München


Startseite | Neuheiten 2014 | Termine | Reservierung | Bierpreise | Oktoberfestkrug | Shopping
Geschenke | Wiesnaufbau | Plakat | Frühlingsfest | Wiesnlinks | Impressum | Disclaimer

© Oktoberfest 2014 by Wiesnteam und Partner - Alle Rechte vorbehalten
Neuheiten Wiesn 2015 | Termine Oktoberfest 2015